Montag, 17. August 2020

Dachau Agil Flyer schnellstmöglichst einstampfen

Sehr geehrter Herr Fath, sehr geehrte Frau Gamperl,

mein Name ist Sabine Geißler, und ich bin seit Mai Referentin der Stadt Dachau für Tourismus und Städtepartnerschaften. Ich wende mich an Sie in Ihrer Funktion als Vorsitzender bzw. Geschäftsführerin von Dachau Agil.

Anfang dieser Woche war ich im Zollhäusl am Karlsberg, um eine Radwanderkarte zu kaufen. Dabei habe ich entdeckt, dass es auch Flyer für italienische Touristen auf Italienisch gibt. Ich habe mir sehr erfreut drei verschiedene mitgenommen, weil ich zur Zeit dabei bin, mein Italienisch etwas aufzufrischen.
Als ich angefangen habe, zuhause den Flyer "Turismo nella regione di Dachau" zu lesen, stieß ich sehr bald auf die ersten sprachlichen Fehler, die sich im Weiteren häuften: Rechtschreibfehler, Buchstabenverdreher, Grammatikfehler (teilweise auf Niveau von Anfangsunterricht!), teilweise grobe Wortschatzfehler, die auch den Sinn verzerren - kurz, sprachlich ist der Flyer schlicht eine Katastrophe (bis auf den Absatz über die Gedenkstätte).
 
Dasselbe gilt für den Flyer "Linea di Vita" (den dritten, "Introspezione", habe ich mir noch nicht angeschaut).  

Um ganz sicher zu gehen, habe ich die Flyer einer Italienisch Muttersprachlerin gezeigt, die nur noch entsetzt war.

Ich vermute, dass die Übersetzung von irgendeinem Internet- Übersetzungsprogramm erstellt wurde, anders kann das eigentlich nicht sein. Da stellen sich mir aber einige Fragen:
- Warum hat niemand den Text zumindest korrekturgelesen?
- Warum hat nicht von Haus aus ein kompetenter Übersetzer den Text übersetzt?
Es mangelt in Stadt und Landkreis Dachau wahrlich nicht an Italienisch sprechenden Menschen,  muttersprachlichen vhs-Dozenten und Übersetzern.  

Sicher haben auch Sie sich im Urlaub schon öfter über die schlechte sprachliche Qualität von touristischem Material auf Deutsch gewundert oder geärgert. Diese Flyer von Dachau Agil sind ebenso  unprofessionell und machen einen extrem schlechten Eindruck auf unsere Besucher.
Ich bitte Sie auch zu bedenken, dass ein Tourist keinen Unterschied macht, ob ein Flyer nun von Dachau Agil oder der Stadt Dachau herausgegeben wurde - vor allem wenn er ihn in der Altstadt bekommt.

Die Flyer sind in meinen Augen höchst peinlich für die Stadt und den Landkreis und müssen so schnell wie möglich aus dem Angebot genommen werden. Schade um das trotzdem sicher nicht wenige Geld aus EU-Töpfen, das damit umsonst ausgegeben wurde.

Mit freundlichen Grüßen  

Sabine Geißler
Referentin für Tourismus und Städtepartnerschaften der Stadt Dachau

Dazu auch der Bericht in

der Dachauer SZ


den Dachauer Nachrichten / Merkur



Kommentare:

  1. Das wirft die Frage auf, wieviele Flyer es noch in anderen Sprachen gibt und wie diese übersetzt wurden?

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt noch welche auf Englisch. Auch die wurden ganz offensichtlich nicht professionell übersetzt, sogar Leuten mit Schulenglisch würden ein paar grobe Schnitzer auffallen (wenn zB Sätze mittendrin aufhören!)... - das finde ich fast noch peinlicher !

    AntwortenLöschen

Bitte beachten Sie, dass wir keine Kommentare zulassen können, die beleidigend sind. Wir bevorzugen Kommentare die mit einem Namen gekennzeichnet sind, anonyme Kommentare sollen die Ausnahme bleiben.
Wir prüfen ihre Kommentare, da wir nicht ständig online sind, kann es auch mal dauern. Wir behalten uns vor Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Parteiübergreifende Suche

Benutzerdefinierte Suche