Sonntag, 3. Mai 2020

Naherholung stärken: Anbindung Dachau Ost – Karlsfelder See



im Zuge der Ausgangs- und Reiseeinschränkungen sind derzeit unsere Naherholungsgebiete besonders wichtig. Insbesondere für den dicht besiedelten Stadtteil Dachau Ost sind dazu kurzfristig Verbesserungen notwendig. Das Bündnis für Dachau stellt daher folgenden

Antrag:

Die Stadt Dachau verbessert die Wegeverbindungen von Dachau Ost in Richtung Karlsfelder See, Schwarzhölzl, Würmradweg und Kleingartenanlage. Zur Verbesserung von Wegen auf privaten Grund werden die jeweiligen Grundstückseigentümer angesprochen.
Konkret sollten die Wegeverbindungen
• Anton-Josef-Schuster-Straße – Kufsteiner Str. – Lückenschluss zu Feldstraße/ Kufsteiner Str.  erstellt,
• Am Tiefen Graben qualitativ aufgewertet, und die
• Rad- /Fußwegverbindung südlich der Schleißheimer Straße/Schleißheimer Kanal wieder geöffnet
werden.

Begründung:

Die Verbindungen von Dachau Ost Richtung Naherholungsgebiet Karlsfelder See und weiter Richtung Schwarzhölzl und Würm-Radweg sind nur sehr unzureichend verfügbar und qualitativ schlecht ausgebaut. Verschiedene Wege verlaufen außerdem auf privaten Grundstücken und können jederzeit wegfallen. Eine wesentliche Verbesserung dieser Verbindungen ist insbesondere für Familien mit Kleinkindern und für Mitbürger mit Mobilitätseinschränkungen eine große Erleichterung, um abseits vom Autoverkehr sicher die vorhandenen Naherholungsgebiete zu erreichen.

Die Fuß- und Radwegeverbindung südlich des Schleißheimer Kanals ist seit Monaten wegen der Bauarbeiten am ehemaligen Seeber Gelände nicht verfügbar. Die Notwendigkeit der vollständigen Schließung dieser Verbindung ist nicht nachvollziehbar. Die Umleitung ist qualitativ und von der Leistungsfähigkeit her völlig unzureichend und führt zu vielen gefährlichen Situationen. Insbesondere der Überweg an der Würmstr. über die Schleißheimer Str. ist aufgrund der Straßenschäden für Bürger mit Mobilitätseinschränkungen nicht nutzbar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachten Sie, dass wir keine Kommentare zulassen können, die beleidigend sind. Wir bevorzugen Kommentare die mit einem Namen gekennzeichnet sind, anonyme Kommentare sollen die Ausnahme bleiben.
Wir prüfen ihre Kommentare, da wir nicht ständig online sind, kann es auch mal dauern. Wir behalten uns vor Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Parteiübergreifende Suche

Benutzerdefinierte Suche